Pressemitteilung – Zum Wegfall der Frauenschutzwohnung in Görlitz

Die Bürger für Görlitz kritisieren mit Nachdruck den Wegfall der Frauenschutzwohnung in Görlitz.

 „Wir begrüßen, dass sich in Zittau ein Träger gefunden hat, der sich bemühen wird, eine Frauenschutzwohnung im Landkreis anzubieten“, erklärt der Vorsitzende der Wählervereinigung, der Görlitzer Bürgermeister Michael Wieler. „Für von Gewalt bedrohte Frauen in der Stadt Görlitz bedeutet die Entscheidung allerdings eine erhebliche Verschlechterung, da sie in Ihrer Notlage erst den Weg nach Zittau antreten müssen. Zudem muss man auch an Frauen im Norden des Landkreises denken, für welche der Weg noch länger ist. Die Landkreisverwaltung hat von Beginn an in erster Linie ihre Einsparvorgabe im Blick gehabt. Inhaltliche Fragen wie bspw. die Erreichbarkeit haben erkennbar keine Rolle gespielt. Egal wer wo ein Angebot macht, bekommt den Zuschlag. Nur ein Träger war überhaupt dazu bereit. Das ganze Verfahren ist für unsere Wählervereinigung und die Stadt Görlitz nicht akzeptabel.“

Kommentar schreiben

www.franziska-fuer-goerlitz.de
Webseite unserer Kandidatin bei der Oberbürgermeisterwahl Görlitz 2019